Blog

| Dominik Zausinger

Bericht vom BuildingSmart Anwendertag in Berlin

Auch in diesem Jahr lud der BuildingSmart Verein zum jährlichen Anwendertreffen, um Neuigkeiten zu erfahren und sich persönlich austauschen zu können. Ort war dieses Jahr die HTW Berlin im Osten der Hauptstadt.

23.06.2015 bS BIM Exchange Evening (intern für BuildingSmart Mitglieder)

Am Vorabend des Anwendertages fand ein Treffen der BuildingSmart-Mitglieder statt. Dabei gab es viele interessante Neuigkeiten über aktuelle Entwicklungen aus den nationalen und internationalen BuildingSmart Gremien.

Besonders spannend war der Vortrag der neuen Geschäftsführerin Dr. Ilka May der neu gegürndeten „planen-bauen 4.0 - Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH“. Dieser Gesellschaft gehören eine Vielzahl deutscher Verbände des deutschen Bauwesens an und versteht sich als nationale Plattform, als Kompetenzzentrum und als Gesprächspartner für BIM im Bereich der Forschung, Regelsetzung und Marktimplementierung.

Dr. Ilka May

Viele der aktiv am Baugeschehen Beteiligten betrachten BIM mit großer Skepsis und Befürchten – berechtigter Weise - Einschränkungen des Arbeitsalltags oder unbezahlten Mehraufwand. Diese Einwände zeigte u.a. der Vortrag der Bundesarchitektenkammer und müssen ernst genommen werden. Abseits der rein technischen Gesichtspunkte wie der Weiterentwicklung des IFC-Formats oder des Beseitigens der Probleme beim Austausch von Daten ist die Öffentlichkeitsarbeit ein wesentlicher Punkt zur erfolgreichen Implementierung von BIM. Hier helfen keine Vorträge zu technischen Lösungen und den Vorteilen von BIM.

Der Vortrag von Dr. May bestach insofern neben den Inhalten v.a. durch die sehr klare Präzisierung der aktuellen Themen und auch Probleme bei der Implementierung von BIM. Es ging auch um die Ängste der Beteiligten und um die Suche nach gemeinsamen Lösungswegen. Insofern erachte ich Dr. May als perfekte Besetzung, um der Umsetzung der BuildingSmart Ziele mehr Dynamik zu verleihen.

24.06.2015 bS Anwendertag

Das Programm des BS-Anwendertages war wieder voll interessanter Vorträge. Es wurden Praxisbeispiele aus aktuellen Projekten gezeigt, die komplett oder nur teilweise als BIM-Projekt ausgeführt wurden. Dabei wurden lobenswerter Weise auch die derzeitigen Probleme offen benannt. Des Weiteren gab es Vorträge über den derzeitigen Stand des BMWi-Förderprojekts BIMiD, BIM im Bereich FacilityManagement, 3D-Scans als BIM-Baustein für Bauen im Bestand, BIM bei Infrastrukturprojekten u.a.

Martin Simpson, Arup

Prof. Rasso Steinmann berichtete von der Entwicklung der Standards und der Richtlinien für das Arbeiten mit BIM. Dieser Punkt ist insofern hervorzuheben, da dadurch gewährleistet wird, dass diesbezügliche ISO und DIN Normen den Eigenheiten des deutschen Bauwesens gerecht werden und Einfluss auf die Formulierung vorgenommen werden kann. Andernfalls könnte es passieren, dass in anderen Staaten definierte Standards über die internationale Normierung auch für deutsche Unternehmer gelten.

Resumee

Insgesamt waren die zwei Tage des BuildingSmart Anwendertreffens eine sehr gelungene Veranstaltung an einem schönen Tagungsort und mit vielen fachlich interessanten Vorträgen und Wirkenden und der Möglichkeit des Austauschs.

 

NACHTRAG:

Auf der offiziellen Seite von BuildingSmart gibt es einen Nachbericht, die Präsentationen und Eindrücke der Veranstaltung:

link

Zurück